Zum Hauptinhalt springen

IST DER RUF ERST RUINIERT – SCHLUSS MIT KLISCHEEDENKEN

Achtung dieser Beitrag kann auch Ironie beinhalten!

Es gibt immer wieder diese Berufe, die sind sowas von klischeebehaftet.
Fangen wir mal mit dem Immobilienmakler an, der ja nur für das Türaufschließen immer viele Scheinchen kassiert. Der Künstler, der erst nach einer Flasche Wodka ein Kunstwerk daher pinseln kann, welches dann natürlich über Nacht und wie von selbst in die angesagtesten Galerien schafft. Oder der Lehrerjob. Ferien bis zum Abwinken, ständig als Besserwisser unterwegs und überbezahlt als Beamter. Und nicht zu vergessen, der Beruf des Grafikdesigners…. 
Sicherlich gibt es immer DEN ein oder anderen Ausnahmefall. Aber ist das wirklich fair und gerechtfertigt darüber so klischeehaft zu denken und warum macht sich nicht jeder mal ernsthaft selbst Gedanken darüber, ob das faires Denken ist?


„Schicken Sie uns mal 3-4 Entwürfe. Wir suchen uns 
dann einen aus – und den bezahlen wir Ihnen auch.“

 

Und jetzt mal Butter bei ´de Fische – in Vorleistung gehen, noch bevor der „Vielleicht-Wird-Ein-Auftrag-Daraus“ Auftrag angenommen wurde? Mal kurz nachdenken … n e i n !

Oder geht einer von euch zur Autowerkstatt und fragt, ob am Auto mal kurz die Reifen gewechselt werden und erst wenn die Reifen sich gut fahren lassen, möchte man auch bezahlen?! Echt jetzt?
Wir verzichten lieber auf einen Auftrag, als unter Bedingungen zu arbeiten, die wir als ungerecht empfinden. 

„Mach mir mal einen guten Preis, schließlich 
kennen wir uns um 33 Ecken.“

 

Wenn wir doch mal umsonst arbeiten sollten, dann meistens für ein Herz-Projekt oder wirklich rein ehrenamtlich, weil wir aus Überzeugung eine gute Sache unterstützen möchten. 
Vielleicht kann ja der ein oder andere unter euch so ganz ohne Geld durchs Leben kommen, wir können es nicht! Wir schaffen kreative Lösungen und diese sind Handwerk aus dem Kopf, die man eben nicht sieht. Und genau da liegt der Hase meist auch begraben. Trotzdem haben auch wir Ausgaben. Teure Technik, Programme, Versicherungen, Kammerbeiträge, Steuern, Miete, Nebenkosten. Die Vorgespräche mit dem Kunden, die auch Zeit kosten. Die Kosten für Marketing lassen wir jetzt einfach mal außer Acht. Die Liste könnte man noch weiter fortsetzen. Ihr seht – es kostet auch uns Geld und Zeit um Kunden glücklich zu machen. Und wieso machen wir es? Weil wir unsere Arbeit lieben und wir unsere Kunden schätzen.

„Wir wissen noch nicht genau was wir möchten, aber
fangen Sie doch einfach mal an.“

 

Auch wir haben kein Archiv im staubigen Keller vergraben, wo mal auf die Schnelle DIE richtige kreative Idee zum Vorschein springt die gleich knallt. Es ist und bleibt immer ein Prozess, indem auch der Kunde daran Teil hat und mit arbeitet. Wenn es etwas Individuelles werden soll und kein Abklatsch von zig anderen Designs, brauch es einfach seine Zeit dafür. Genau deshalb stellen wir vor einem erteilten Auftrag viele Fragen. Fragen, die uns näher an das Ziel bringen und der Kunde auch das bekommt, was er wirklich zum Schluss möchte. Dabei behalten wir auch die Budget-Vorgaben des Kunden im Auge. Und dabei ist klarzustellen, nur weil das Budget niedrig ist, heißt das nicht, dass das Ergebnis (Qualität) schlechter abgeliefert wird, als mit hohem Budget.
 

„Können Sie am Preis etwas machen? – 
Sicher, wir können die Nullen gerne bunt anmalen!“

 

Aber ist letztendlich die Freude an billigen Lösungen am Ende nichts anderes als eine andere Form der Verschwendung? Und zeigt eine leistungsgerechte Entlohnung für eine erbrachte Dienstleistung nicht immer einen gewissen Respekt von Wertschätzung?

Und jetzt Schluß mit dem Klischeedenken. Wir sind auch nur Menschen und vieles nehmen wir einfach mit Humor, weil es sich so einfacher leben lässt. 

Passend zum Thema, haben wir uns für euch ein kleines Geschenk überlegt, weil wir der Ansicht sind, dass Geschenke die Freundschaft erhalten. Als  k o s t e n l o s e n  Download gibt es für euch ein kleines Schmunzel-Poster zum Einrahmen, zum Verschenken, zum Staunen, zum Zerknüllen etc., etc. etc……  😉

Und wenn es euch jetzt doch unter den Nägeln brennt, uns zu diesem Beitrag gerne euren Senf dazu geben zu wollen, sei es in Lob, Kritik oder einfach nur mal so, dann nimmt diese Nachricht gerne unsere elektronische Sekretärin die immer 24/7 aktiv für uns arbeitet unter  info@format33.de  an.

In diesem Sinne wünschen wir allzeit kreative Einfälle, 
eure 
Alwine

 

zum Download

  Kontakt
07133.9220580